Gegen Willkür

fairness-asyl ist mit-Initiator und Organisator des Theaterabends “Gegen Willkür” vom 07.10.2018 im Theater in der Josefstadt.

“Unsere Behörden und Gerichte sollen ihre Entscheidungen frei begründen. Das hat aber dort Grenzen, wo Menschen einzeln oder als Gruppe beleidigt, verspottet oder lächerlich gemacht werden, oder wo Vorurteile die Begründung bestimmen. In letzter Zeit sind Asylbescheide bekannt geworden, in denen Asylantragsteller und ganze Gruppen von Menschen verhöhnt und verspottet werden, im Zusammenhang mit ihrer Herkunft oder ihrer sexuellen Ausrichtung.

Dagegen setzen wir ein Zeichen: Vertreter aus Recht, Kunst und Wissenschaft und der Zivilgesellschaft setzen sich mit diesem Abend dafür ein, dass in Österreich weiterhin Sachlichkeit, Respekt und Humanität das Handeln von Gerichten und Behörden bestimmen. Die Vorgaben der Verfassung, der Menschenrechtskonventionen sind unverrückbar.”

Mit: badluck, Basma Jabr, Doro Blancke, Thomas Maurer, Robert Palfrader, Orwa Saleh, Florian Scheuba, Christian Schmaus, Katharina Stemberger, Maria Wittmann-Tiwald, Rupert Wolff; Moderation: Daniel Landau und Oliver Scheiber

 


Textperlen des BfA

Textperlen des BfA gelesen von den Staatskünstlern Thomas Maurer, Robert Palfrader und Florian Scheuba


Videobotschaften der Zivilgesellschaft

Wir freuen uns über neue Videobotschaften zum Thema Rechtsstaatlichkeit. Schicken sie uns ihre Videobotschaft!

Livestream

Das Theater in  der Josefstadt hat den Abend über Livestream aufgezeichnet. Hier können sie die Veranstaltung sehen.

  • Livestream Teil 1
    Katharina Stemberger, Basma Jabr, Orwa Saleh und Christian Schmaus
  • Livestream Teil 2
    Thomas Maurer, Robert Palfrader, Florian Scheuba und Harald Krassnitzer
  • Livestream Teil 3
    Theatergruppe badluck, Doro Blancke und Harald Krassnitzer, Maria Wittmann-Tiwald, Rupert Wolff, freiwillige Helfer (Alfred Collmann, Sabine Hauzenberger, Ute Palmetshofer, Rebecca Salm, Eva Waginger), Thomas Maurer, Robert Palfrader, Florian Scheuba,  Basma Jabr, Orwa Saleh und Cornelius Obonya

Presse


Vertreter aus Recht, Kunst und Wissenschaft und der Zivilgesellschaft setzen sich mit diesem Abend dafür ein, dass in Österreich weiterhin Sachlichkeit, Respekt und Humanität das Handeln von Gerichten und Behörden bestimmen. Die Vorgaben der Verfassung, der Menschenrechtskonventionen sind unverrückbar.

Mit: badluck, Basma Jabr, Doro Blancke, Thomas Maurer, Robert Palfrader, Orwa Saleh, Florian Scheuba, Christian Schmaus,
Katharina Stemberger, Maria Wittmann-Tiwald, Rupert Wolff

Durch das Programm führen Daniel Landau und Oliver Scheiber

Sonntag, 07.10.2018, Beginn 19:30

Theater in der Josefstadt, Josefstädter Straße 26,1080 Wien


Weitere Informationen dazu finden sie auf www.gegen-willkuer.at bzw auf unserer facebook-page