Was kostet ein Gutachten?

Seit dem 18.05.2018 lässt sich die Frage nach den Kosten des Mahringer Gutachtens beantworten.

€ 13.788,00

So billig war es laut Auskunft des Minister Dr. Josef Moser folgende Leistungen von Herrn Mahringer zu beziehen: Die Leistungen werden von Herrn Mahringer selber im Protokoll seines Gutachtens genannt.

  • 1 Stunde Team Instruktionen
  • 2 Tage Erarbeiten der Unterlagen und Erstellen der Fragebogen
  • 3 Tage Literaturstudium (I sag nix mehr dazu)
  • 2 Tage Gespräche mit internationalen Berater
  • Anreise Wien nach Kabul
  • Anreise Kabul nach Herat
  • 1 Tag Gespräche mit Gouverneur und Stadtverwaltung und Besuch von “Geschäften und Märkten”
  • 1 Tag Besuch eines Flüchtlingslagers und der Flughafenverwaltung Herat sowie Gespräche mit Rückkehrern
  • Anreise Herat nach Mazar-e-Sharif
  • 1 Tag Gespräche mit der Stadtverwaltung, Strom- und Wasserversorgung, der Flughafenverwaltung, der Polizei und Einreisebeamte
  • Anreise Mazar-e-Sharif nach Herat
  • 1 Tag Besuch eines Umspannwerkes und Besuch von Geschäften und Märkten in Mazar-e-Sharif
  • 1 Tag Gespräche über landw. Produktion und Kabul Times
  • 1 Tag Besuch Chambers of Commerce und Gespräche über wirtschaftliche Rahmenbedingungen und Versorgungslage
  • 1/2 Tag Besuch eines Wasserkraftwerkes
  • 1 Tage Gespräch mit MoRR und Rückkehrern
  • 1 Tag Besuch Stadtverwaltung
  • 1 Tag Gespräche mit ACCI und NGOs
  • 1  1/2 Tage Erstellung des Gutachtens
  • 1 1/2 Tage Sichtung der Daten
  • Rückreise Kabul nach Wien
  • Mind. 11 Tage Unterkunft und Verpflegung in Afghanistan
  • Mind 11 Tage Aufenthalt in Afghanistan, das vom Außenministerium mit einer Sicherheitsstufe 6 bewertet wird
  • 14 Tage Befragung von 600 Personen in Kabul, Herat und Mazar-e-Sharif
  • 8 Tage Faktensuche des Mitarbeiters Numan
  • Insgesamt 3 Mitarbeiter für einen Zeitraum von wahrscheinlich 14 Tage (42 Tage)
  • Wahrscheinlich Anreise Kabul – Herat – Mazar-e-Sharif für die Mitarbeiter Numan, Ahmed und Abdul
  • Internationale Telefonate mit diversen internationalen Beratern

Das alles kriegt man um schlappe € 13.788! Respekt!

Das BVwG muss einen verdammt guten Verhandler haben. Denn es ist schwer vorstellbar, dass es um einen solch lächerlichen Preis ein Gutachten mit den angeführten Leistungen gibt.

Gut, man muss schon auch anmerken, dass es nicht gerade mit quantitativer oder qualitativer Brillanz glänzt. In beiderlei Hinsicht hat der Auftraggeber wirklich nicht allzu viel für sein Geld bekommen.

Deckseite, Landkarte, Inhaltsverzeichnis und eine Kopie des Auftrags machen schon mal 5 Seiten aus. 2 weitere Seiten gehen für die Beschreibung der Vorgehensweise drauf.  Nimmt man die Seiten des Befunds die nicht aus Bilder bestehen, so kommt man auf ca. 22 Seiten. Das Gutachten selbst macht dann 5 Seiten aus, wobei man aber anmerken muss, dass die Fragen der Beauftragung im Gutachten mit angeführt werden. (Immerhin hat das Gutachten selbst sowieso nur 1.320 Worte, wobei allerdings nur 917 Worte übrigleiben wenn man die Fragen streicht.). Und das Material zu den 600 Befragungen ist ja auch noch ausständig.

Dann gibt es natürlich noch den Anhang! Und hier wird gekleckert: Protokoll 2 Seiten, Links 6 Seiten, Kopie des World Statistic Pocketbooks “Fact Sheet Afghanistan” 6 Seiten, Kopie der Stadtpläne der 3 Städte 2 Seiten, Kopie der NGOs Afghanistan 7 Seiten, Entwicklungsorganisationen 1 Seite, Sonderorganisationen der UNO 1 Seite, die Liste “Anzahl der teilnehmenden Organisationen an verschiedenen Zielen gemäß UNHCR” 3 Seiten, Lebensmittelpreise 3 Seiten, Literatur 5 Seiten, und 2 Seiten über den Gutachter selbst.

Bilder und Copy & Paste Inhalte füllen somit immerhin mit etwa 50 Seiten ca. die Hälfte des Werks!

Der Inhalt der parlamentarischen Anfrage war klar zu verstehen. Was hat uns dieses Gutachten gekostet? Ob die Anfragebeantwortung nur selektiv Kosten angibt kann ich nicht beurteilen. Der Betrag von € 13.788 scheint mir auf jeden Fall nicht die vollen Kosten abzudecken.

Denn Herr Mahringer war zu einer Verhandlung am 04.12.2017 geladen und hat für seine Zeit von 09:00 bis 15:30 immerhin € 1.620,00 bekommen. Ein doch etwas höherer Tagessatz im ruhigen Wien.

Was die wirklichen Kosten für das Gutachten waren, ist gar nicht so wichtig. Viel wichtiger ist die Tatsache, dass ein Gutachten mit solch minderer Qualität überhaupt vom Gericht akzeptiert wurde und zum Einsatz gekommen ist.

Die Kosten, die durch den Verlust von Respekt und Vertrauen in unsere Institutionen zusammengekommen sind, sind enorm. Von den menschlichen Kosten möchte ich hier gar nicht sprechen.

In der Anfragebeantwortung von Herrn Dr. Moser wäre die Chance gelegen Transparenz in die Sache zu bringen. Leider ist das nicht geschehen.

Ich erwarte mit Spannung das Ergebnis der Prüfungskommission.