189 – Operation Kunduz

Dieses Werk bildet einen Ausgleich zu den etwas rosigen (weil überalteten) Beschreibungen der Lage in Afghanistan, wie z.B. Mahringer Literaturverzeichnis 174, Shadow of the Silk Road. Wo 2008 noch kein Krieg und Konflikt war, sieht 2011 die Lage ganz anders aus. Dass sie sich auch 2017 einigermaßen verändert haben muss, liegt auf der Hand. Aber das erfahren wir nicht, weil Herr Mahringer grundsätzlich keine Militärbücher als Quellen nimmt, die später als 2012 erscheinen sind (Kandak, Mahringer Literaturverzeichnis 71).



Mahringer Literaturverzeichnis: 189
Autor: Wohlgethan, Achim
Titel: Operation Kunduz
Erscheinungsjahr: 2011 (Alter 6 Jahre)
Genre: Krieg
Anzahl der Verweise im Gutachten: 0

 

 


Link: https://www.amazon.de/gp/product/3430200733/ref=as_li_tl?ie=UTF8&tag=mahringerguta-21&camp=1638&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3430200733&linkId=cf93841e63e4c4897afe285dff0acf10

In »Endstation Kabul« wurde die deutsche Öffentlichkeit erstmals ungeschminkt mit der Realität des deutschen Afghanistan-Einsatzes konfrontiert. In seinem neuen Buch berichtet Wohlgethan über seinen zweiten Einsatz, der ihn nach Kundus führte. Als Mitglied der Vorauskräfte baute er dort – inmitten von Truppen feindlicher Warlords – den deutschen Stützpunkt im unerschlossenen Norden des Landes mit auf. Raketenbeschüsse, absurde Regelungen, gefährliche Erkundungstouren bis an die Grenzen Chinas und Konflikte innerhalb der Truppe waren an der Tagesordnung. Mit seinem Insiderbericht bringt er uns nicht nur die Lage in dem umkämpften Land, sondern auch die Mängel der Bundeswehr und die Probleme der Soldaten in ihrem gefährlichen Einsatz nahe. Erfahren Sie mehr unter http://www.operation-kundus.de/