105- Turkestan Solo

Schon beeindruckend wie es Fr. Ella Mailart gelungen ist, 1932 durch Russland, Turkestan, Tibet, Pakistan und Afghanistan mit dem Pferd zu reisen. Heute wäre das sicherlich nicht mehr möglich. Ich gehe davon aus, dass Herr Mahringer das mit der Lektüre dieses Reiseberichts überprüfen wollte.



Mahringer Literaturverzeichnis: 105
Autor: Maillart, Ella
Titel: Turkestan Solo
Erscheinungsjahr: 1934, und diverse andere Ausgaben (Alter 83 Jahre)
Im Literaturverzeichnis mit 2009 angeführt
Genre: Travel
Anzahl der Verweise im Gutachten: 0

 


Link: http://www.ellamaillart.ch/livres_en.php

https://www.amazon.de/gp/product/3453058062/ref=as_li_tl?ie=UTF8&tag=mahringerguta-21&camp=1638&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3453058062&linkId=7055172b3f772f099967ec0bacd59385

Ella Maillart reist hier allein durch die turkmenischen Länder der damaligen Sowjetunion nahe der chinesischen Grenze. In Kirgisien durchstreift sie mit russischen Freunden die Hochebene und die Tien-Chan-Berge, lebt in Jurtensiedlungen der Nomaden, überwindet per Pferd über 4000 Meter hohe Pässe, erklimmt mit Skiern einen 5000er, erlebt auf diese Weise hautnah eine faszinierende Landschaft und ihre beeindruckenden Bewohner.Im kasachischen Alma Ata trennen sich die Wege der Freunde und Ella Maillart reist allein weiter – zuerst in völlig überfüllten Zügen nach Taschkent in Usbekistan, wo sie amerikanische Baumwoll-Berater trifft, welche die, wie man inzwischen weiß, fatale Baumwoll-Monokultur einrichten helfen, im sagenumwobenen Samarkant. Dort findet sie Freundinnen, mit deren Hilfe sie Einblick ins moslemische Frauenleben gewinnt. Weiter dann die R eise ins historische Buchara und das damals noch wenig berührte märchenhafte Chiwa, bevor sie sich nach einer anstrengenden Flussrei
se zum Aralsee 500 Kilometer per Kamel durch die kasachische Wüste nach Norden und dem Ende ihrer Reise aufmacht. Der faszinierende Reisebericht einer Abenteurerin durch eine sich im Umbruch befindende Region. Ein historisches Dokument von großer Aktualität.